Industriebau

Umnutzung einer Lagerhalle

Einbau von Büros und Nebenräumen sowie einer Mittelgarage für ein Werttransportunternehmen

 

Die Tragkonstruktion der Lagerhalle wurde ursprünglich über einer 13m tiefen aufgefüllten Tongrube auf Stahlbetonpfählen errichtet. Vorgefunden wurde ein Innenraum, der hälftig um 2m abgesackt war.

Die vorhandenen Betonpfähle lagen in meterhohen Abschnitten frei. 

Die neuen Einbauten mussten trotz der geringen Innenraumhöhe mit minimalen Erschütterungen ebenfalls auf 13m langen Pfählen gegründet werden. Unter dem Gebäude befindet sich fließendes Wasser, so dass sich der Untergrund in ständiger Abwärtsbewegung befindet. Der nicht pfahlgegründete Halleninnenraum / die Mittelgarage wurde daher mit einem Betonfetigteilbelag ausgelegt, um sichere spätere Unebenheiten leicht beheben zu können.

  • Erfassung der Bausubstanz und Bewertung
  • Alle Architektenleistungen
  • Pfahlgründung der inneren neuen Bodenplatte zum Aufbau neuer Räumlichkeiten im Halleninnern
  • Vollwärmeschutz (Innendämmung)
  • Aufschütten des Innenraums
  • LOW BUDGET Fassadensanierung
  • 4-monatige Bauzeit

Baujahr

2005

 

Budget

1,3 Mio. €

 

Sanierung und Ergänzung einer teileingestürzten Ziegeldachdecke über einer Lagerhalle

Nach Einsturz einer Ziegeldachdecke über einer 3.000m² großen Halle, wurde der eingebrochene

Ziegeldachdeckenteil durch eine Holzdecke erneuert swie die anschließende Decke durch

Unterbau einer Pfettenkonstruktion gegen den weiteren Einsturz gesichert.

Die korrdodierten Bewehrungsstähle wurden somit außer Kraft gesetzt.

Die Abbruchkante wurde unterfangen und einbetoniert.

 

Harte Bedachung mit für das Gefälle zugelassene Material.

Bestandsaufnahme einer Industriebrache

Aufmaß einer ehemaligen Schraubenfabrik, bestehend aus ca. 20 Gebäuden und Hallen.

Gesamtnutzfläche ca. 20.000m².

Umnutzung einer heterogenen Industrieanlage

Umnutzung einer aus mehreren Hallenelemeneten bestehenden Anlage für neue Nutzungen.

Herstellen von Abschottungen, neuen Fluchtwegen anhand von Brandschutzkonzepten und

errichten einer Mittelgarage einschl. Schallschutzkonzeption.

 

Die Fotos verschaffen eine Übersicht des Bestandes.

iNTERESSANTES

Hier geht es zum

online Architekturführer

oder

Architektur Ruhr

durch RuhrPolis

 

HIER GEHT ES ZU

LEGO architecture !

 

Filmempfehlung:

das Haus Tugendhat von L.M. van der Rohe:

http://tugendhat.pandorafilm.de/

 

VERKAUF von:

7 Einfamilienhäusern in  BOCHUM-WERNE,

Rüpingsweg :

7 Einfamilienhäuser in BO-WERNE

Das "Haus Leithe" ist das älteste Haus in Gelsenkirchen. Zur Zukunft haben wir uns Gedanken gemacht und ein Gebot aufgestellt, was keine Beachtung fand. Nun wurde es an einen fremden Bieter verkauft. Was daraus wird, beobachten wir mit großem Interesse.

 

Weitere Vorhaben unter:

Projektentwicklung

Maisonettewohnung

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

T.   0209. 17 77 07. 31

F.   0209. 17 77 07. 41

H.   0171 . 27 65 777

 

E-Mail

info@ruhrpolis-architekten.de

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

letzte Aktualisierung am 20.02.2018

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© RuhrPolis Architekten

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail